Wir bitten Sie gemäß dem Königlichen Gesetzesdekret 13/2012 hiermit um Ihre Zustimmung für die Erhebung statistischer Daten zur Nutzung dieser Website. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. OK | Weitere Informationen

Geschehen

DIE PATRONATSFESTE

Die Festlichkeiten zu Ehren der Jungfrau „Virgen de la Ermitana“, der Schutzheiligen der Stadt, begehen die Einwohner von Peñíscola mit Hingabe und Ergebenheit. Während dieser Tage gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die die Zeit für alle Besucher unvergesslich werden lassen, darunter die Ernennung der Königin und ihrer Hofdamen, Feuerwerke, traditionelle Tänze, Stierkämpfe mit Jungstieren, Konzerte etc.

WEIHNACHTEN

Zur Weihnachtszeit gibt es in Peñíscola viel zu sehen und zu bestaunen: die lebendige Krippe, der beliebte mittelalterliche Markt, die Ankunft des Weihnachtsmannes, der Umzug am Vortag des Dreikönigstags und vieles mehr.

DIE OSTERWOCHE

Die Osterwoche mit ihren Stationen der Passionsgeschichte, ihren Prozessionen und den Bruderschaften, mit viel Besonderem und außergewöhnlich Schönem wird in den wichtigsten Städten in ganz Spanien gefeiert und natürlich – wie kann es anders sein – auch in der Papststadt Peñíscola. Sie beginnt am Palmsonntag und endet am darauffolgenden Sonntag, dem Tag der Auferstehung. Eine Atmosphäre voller Spiritualität und außergewöhnlicher Hingabe.

SAN JUAN – DER JOHANNISTAG

Die auf der ganzen Welt bekannte und gefeierte Johannisnacht ist die kürzeste Nacht des Jahres, von der man zudem sagt, dass sie die Magie der Zeit in sich trägt. Am Strand von Peñíscola werden Lagerfeuer angezündet, es gibt ein Feuerwerk und man singt Seemannslieder. Dies ist definitiv ein Tag wie kein anderer: die Natur, der Mensch und die Sterne vereinen sich, um ein Fest zu feiern, das voller Kraft und Magie ist.

XII. INTERNATIONALES JAZZFESTIVAL VON PEÑÍSCOLA

Jahr für Jahr sorgt diese Veranstaltung für Begeisterung – dank des wunderbaren Engagements des Organisationsteams, das ein anspruchsvolles und immer größer werdendes Publikum beharrlich zu überraschen weiß. In den vergangenen Jahren traten Berühmtheiten wie beispielsweise B.B. King, Bebo Valdés, sein Sohn Chucho Valdés, Diana Krall und viele andere auf, die dafür gesorgt haben, dass dieses Festival mittlerweile einen Ehrenplatz in der Riege der Jazz-Festivals einnimmt.

XVIII. FESTIVAL FÜR KLASSISCHES THEATER

Die 18. Ausgabe des Festivals für klassisches Theater von Peñíscola, unterstützt durch den Provinzialrat der Provinz Castellón, hat sich in der Region als Maßstab für kulturellen Tourismus etabliert. Auf dem symbolträchtigen Patio de Armas, dem Appellplatz des Burgschlosses von Papst Benedikt XIII. („Papa Luna“), finden insgesamt fünf Theateraufführungen statt, die jeweils um 22:30 Uhr beginnen.

FESTIVAL FÜR ALTE UND BAROCKE MUSIK

Mit dem spektakulären „Piromusical“, einer Mischung aus Musikaufführung und Feuerwerk, am einzigartigen Nordstrand von Peñíscola (Playa Norte) startet das Musikfestival, das in diesem Jahr seinen 19. Jahrestag feiert. Spielort für die darauffolgenden, regulären Aufführungen ist kein anderer als die Burg von Papst Benedikt XIII. („Castillo de Papa Luna“). Jeden Abend erleuchtet oben auf der Festung eine große Fackel, die während der gesamten Spieldauer der Konzerte entzündet bleibt.

MITTELALTERLICHER MARKT

Ein Schritt zurück in der Zeit: Die Stadt zeigt sich an den Tagen dieses Spektakels von ihrer mittelalterlichen Seite, in ihren Straßen tauchen Sie ein in den Geist des Mittelalters. Kunsthandwerker, herausgeputzt in traditioneller Kleidung, begrüßen die Besucher des Marktes am Eingang zur Burg, um ihnen von Hand gefertigte Produkte zum Verkauf anzubieten. Gleichzeitig können auf dem gesamten Marktgelände Raubvögel, Schlangen, Kamele und Pferde bestaunt werden. Für die Kinder gibt es zusätzlich eine Vielzahl von Aktivitäten. Alles in allem ein tolles Programm, das Spaß für die ganze Familie bietet.

PEÑÍSCOLA, DIE PAPSTSTADT

Ein historischer Blick auf die Vergangenheit zu Zeiten von Papst Benedikt XIII. („Papa Luna“). An diesen Tagen steht die Papststadt ganz im Zeichen des Mittelalters: mit Aufführungen, einem handwerklichen Markt, alten Spielen, einem Animationsprogramm auf der Straße, Umzügen und vielem mehr. Außerdem gibt es jeden Morgen ein Programm für Kinder am Schutzwall, dem Baluarte, sowie an den Nachmittagen und Abenden auf der Plaza Santa Maria.

Eine wunderbare Gelegenheit, um sich die Vergangenheit wieder einmal ins Gedächtnis zu rufen.